Die letzten Tage der Cleopatra VII

Seite 34 von 41 Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35 ... 37 ... 41  Weiter

Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Di Feb 06, 2018 8:00 pm

Danke dir sehr lieber Sebius. Smile Ich werde mir deine Links ganz genau ansehen und versuche mir einiges einzuhämmern - damit ich das endlich kapiere mit den Deklimationen !!
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Di Feb 06, 2018 9:11 pm

Hier noch die grammatischen Grundbegriffe Deutsch/Latein

---------------------------------------------------------------------------------------------------
p.s. niemand kann alles wissen und schon gar nicht sich alles merken, deshalb einfach nachschauen Wink

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Mi Feb 07, 2018 1:52 pm

Auch wenn ich mich mit der lat. Grammatik beschäftige, fällt mir was hochinteressantes ein:

Als wir in Rom waren, besuchten wir auch die Spanische Treppe. Wenn man die Treppen hinaufstieg zu der Kirche "Santissima Trinità dei Monti" befindet sich an der unteren Mauer eine Inschrift. Leider habe ich kein Privatfoto und auch im Netz keins von der Inschrift gefunden. Ich hätte so gern gewusst, was der Text uns offenbart...
Ich habe bei Youtube ein Video gefunden und bei der 11. Minute ist diese Inschrift zu sehen, aber n. E. nicht so gut leserlich, dass ich eine Abschrift machen kann.

Schau dir doch bitte das Video an, besonders in der 11, Minute... vielleicht kannst du mir  helfen? scratch

https://www.youtube.com/watch?v=lV1oHEuw5T0
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Do Feb 08, 2018 10:11 am

Ich dachte wir machen bei Deiner ausgewählten Übersetzung mit der 2. Zeile weiter?

Wenn die eine Überstzung fertig ist, kann man sich dann Deine Auswahl aus besagten Video vornehmen, immer eins nach dem anderen, sonst werden die Übersetzungen unübersichtlich.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zeile 1) Abschrift: IMP. CAES . FL . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1) Umschrift: IMP(ERATORI) . CAES(ARI) . FL(AVIO) . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1) Übersetzung: Dem Imperator, dem Caesar, dem Flavius, dem größten Konstantin

Zeile 2) Abschrift: P . F . AUGVSTO . S . P . Q . R .
Zeile 2) Umschrift: ……………………..……..…...……
Zeile 2) Übersetzung: …………………………....……..
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

aus *
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Konstantin der Größte war mit seinen 12 Metern tatsächlich seinen Konkurrenten an Größe allen überlegen:


Bild aus http://www.flickriver.com/photos/bildwunsch/5446638898/


Die Kolossalstatue Konstantins in Rom.
Konstantin ließ sie nach seinem Sieg gegen seinen Konkurrenten Maxentius in der Schlacht an der Milvischen Brücke etwa um 312–315 anfertigen. ... (aus Wiki*)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn Du die 2. Zeile in Angriff nimmst, dann versuche zu belegen warum Du:

P . F . = P(IO) . F(ELICI) = dem Pius Felicius

- beide Vokabel im Dativ, der Ablativ wird im Deutschen ebenfalls zum Dativ transkribierst und dann bei:

S . P . Q . R . = S(ENATUS) . P(OPULUS) . Q(UE) . R(OMANUS) . = der Senat und das ....

- aber alles im Nominativ transkribierst?

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn Du korrekt übersetzt mit allen Artikeln und dem Hilfszeitwort (Auxiliarverb) im Bindewort (Konjunktion) QUE brauchst Du überhaupt nichts zu interpretieren, der Satz, bzw. Sätze steht/stehen sinngemäß und seiner Grammatik perfekt da.

Römische Kaiser nahmen sich bei Inschriften die besten Sprachexperten Roms, darum sind Fehler in diesen Tafeln nahezu ausgeschlossen.

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Do Feb 08, 2018 1:41 pm

Ja, lieber Sebius, du hast recht. Das machen wir erst zu Ende.
Mit dem Konstantin ist mir auch soweit bekannt.

Zeile 1 Abschrift: IMP. CAES . FL . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1 Umschrift: IMP(ERATORI) . CAES(ARI) . FL(AVIO) . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1 Übersetzung/Grammatik: Dem Imperator, dem Caesar, dem Flavius, dem größten Konstantin

Zeile 2 Abschrift: P . F . AUGVSTO . S . P . Q . R .
Zeile 2 Umschrift: P . F . P(IO) . F(ELICI)  dem Pius Felicius S . P . Q . R .
Zeile 2 Übersetzung/Grammatik: dem pflichtgetreuen, erfolgreichen, hat der Senat und das Volk von Rom

Zeile 3 Abschrift: QVOD . INSTINCTV . DIVINITATIS . MENTIS .
Zeile 3 Umschrift: QUOD . INSTINCTU . DIVINITATIS . MENTIS
Zeile 3 Übersetzung/Grammatik: weil . (er) mit dem Anreiz . der Göttlichkeit . (und) mit dem Geist

Zeile 3 Ablativ - ist das richtig bis hier? scratch
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Do Feb 08, 2018 5:59 pm

Bitte immer nur eine Zeile, in dem Fall die 2. Zeile, sonst wird’s zu viel auf einmal.

Eine Umschrift erstellen bedeutet, Abkürzungen mit passender Deklination und Konjugation auszuschreiben, nicht dreimal hintereinander dasselbe im gleichen Satz, das macht keinen Sinn, es ist eine Entscheidungsfrage.

Genauso ist es eine Entscheidungsfrage Adjektive als Namen zu belassen oder nicht, das gilt auch für MAXIMO = es mit „dem größten ...“ oder mit „dem Maximus“ zu übersetzen.

Ceres schrieb: Zeile 2 Abschrift: P . F . AUGVSTO . S . P . Q . R .
Zeile 2 Umschrift: P . F . P(IO) . F(ELICI)  dem Pius Felicius S . P . Q . R .
Zeile 2 Übersetzung/Grammatik: dem pflichtgetreuen, erfolgreichen, hat der Senat und das Volk von Rom ...

Wenn man MAXIMO (im Dativ) übersetzt so wie ich es gemacht habe, dann muss man ebenso P(IO) . F(ELICIO) . so wie Du es in der 2. Zeile als Adjektive übersetzt hast tun, nur geht dann der Name verloren, denn AUGUSTO (auf den Du vergessen hast) als Name „dem Augustus“ wäre als Adjektiv übersetzt im Ablativ/Dativ „dem erhabenen ...“ (klein geschrieben). Es geht nur entweder oder. Im Lateinischen wäre es genaugenommen „Dem Constantinus ...“ und nicht „Dem Konstantin ...“

Gedenkpause

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Do Feb 08, 2018 6:23 pm

Zeile 1 Abschrift: IMP. CAES . FL . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1 Umschrift: IMP(ERATORI) . CAES(ARI) . FL(AVIO) . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1 Übersetzung/Grammatik: Dem Imperator, dem Caesar, dem Flavius, dem Maximus Konstantinus

Zeile 2 Abschrift: P . F . AUGVSTO . S . P . Q . R .
Zeile 2 Umschrift: P(IO) . F(ELICI)  dem Pius Felicius, dem Augustus S . P . Q . R .
Zeile 2 Übersetzung/Grammatik: dem frommen und erfolgreichen Augustus, hat der Senat und das Volk von Rom

Zeile 3 Abschrift: QVOD . INSTINCTV . DIVINITATIS . MENTIS .
Zeile 3 Umschrift: QUOD . INSTINCTU . DIVINITATIS . MENTIS
Zeile 3 Übersetzung/Grammatik: weil . (er) mit dem Anreiz . der Göttlichkeit . (und) mit dem Geist

so ja?
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Do Feb 08, 2018 9:16 pm

Ceres schrieb:Zeile 1 Abschrift: IMP. CAES . FL . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1 Umschrift: IMP(ERATORI) . CAES(ARI) . FL(AVIO) . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1 Übersetzung/Grammatik: Dem Imperator, dem Caesar, dem Flavius, dem Maximus Konstantinus

Zeile 2 Abschrift: P . F . AUGVSTO . S . P . Q . R .
Zeile 2 Umschrift: P(IO) . F(ELICI)  dem Pius Felicius, dem Augustus S . P . Q . R .
Zeile 2 Übersetzung/Grammatik: dem frommen und erfolgreichen Augustus, hat der Senat und das Volk von Rom

....

so ja?

Wir sind immer noch in der 2. Zeile!

Es gibt nur 2 Möglichkeit, entweder man lässt die Adjektive als Eigenname oder übersetzt alles ins Deutsche.

Variante lateinisch 1:

Zeile 1) Abschrift: IMP. CAES . FL . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1) Umschrift: IMP(ERATORI) . CAES(ARI) . FL(AVIO) . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1) Übersetzung: Dem Imperator, dem Caesar, dem Flavius, dem Constantinus, dem Maximus

Zeile 2) Abschrift: P . F . AVGVSTO . S . P . Q . R .
Zeile 2) Umschrift: P(IUS) . F(ELIX) . AUGUSTO . ...
Zeile 2) Übersetzung: der Pius, der Felix, dem Augustus ...

Variante alles ins Deutsche übersetzt 2:

Zeile 1) Abschrift: IMP. CAES . FL . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1) Umschrift: IMP(ERATORI) . CAES(ARI) . FL(AVIO) . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1) Übersetzung: Dem Feldherrn, dem Kaiser, dem Flavius, dem Konstantin dem größten,

Zeile 2) Abschrift: P . F . AVGVSTO . S . P . Q . R .
Zeile 2) Umschrift: P(IUS) . F(ELIX) . AUGUSTO . ...
Zeile 2) Übersetzung: der fromme, der glückliche, dem Augustus ...
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spätestens hier mischen die Deklinationen vom Dativ in den Nominativ.

In der 2. Zeile steht am Ende nur S . P . Q . R . sonst nichts, die Ergänzung im Nominativ ist eine Annahme, es könnte genauso gut im Dativ stehen nämlich:

S . P . Q . R . im Dativ: S(ENATUI) . P(OPULO) . Q(UE)  . R(OMANO) . = dem Senat und dem Volk Rom

Oder im Genitiv:

S . P . Q . R . im Genitiv: S(ENATUS) . P(OPULI) . Q(UE) . R(OMANI) = des Senates und des Volkes Rom's

Es steht aber nur  S . P . Q . R . in der 2. Zeile sonst nichts, mach’ Dir Gedanken drüber, bitte nur die erste und zweite Zeile, überfliegen des Textes ist sinnlos!

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Fr Feb 09, 2018 9:33 am

nein, ich überfliege das nicht! Darüber  mache ich mir schon viele Gedanken. In der Zwischenzeit beschäftige ich mich schon viel mit dem Latein.

z. B. bei S . P. Q . R blicke ich jetzt nicht durch. mir ist das so bekannt: Senatus Populus que Romanus
Ich habe mich aber nach der Vorgabe "s(enatus) p(opulus)q(ue) R(omanus)" gerichtet. Weil ich mir auch nicht ganz sicher war, habe ich diese Abkürzung bei Tante Wiki so gelesen. *
Dann ist das auch falsch? (jetzt bin ich verwirrt) Das würde ja im Dativ und Genetiv -  hinten und vorn nicht passen... scratch
Und der kleine Caesar zeigte mir nur "Grundform an" . NAVI: "Keine passenden Vokabeln gefunden."
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Fr Feb 09, 2018 10:21 am

Die Umschrift von S . P . Q . R . ist schon richtig und steht im Nominativ, Präsens, Aktiv, also „Der Senat und das Volk Rom“ weil es aktiv in Gegenwart eingesetzt wurde und kann deshalb nicht im Dativ stehen.  

Was ich Dir damit zeigen will ist, dass mit der nominalen Wendung ein neues Satzglied beginnt. Das ist sehr wichtig, denn alles andere davor sind ausschließlich Titel und Namen Konstantins im Dativ, nämlich der Reihe nach seiner Kariere und Werdegang.

Seine Kariere beginnt im Militär, deshalb zu Beginn Imperator (Feldherr) dann wird er Politiker, also Kaiser (Caesar), dann kommt sein Geburtsname Flavius Constantinus nach dem Vater Constantius, er ist aber der Maximus der beiden, daraus ergibt sich dass die darauffolgenden Adjektivübersetzungen mit „fromm“ und „glücklich“ falsch sind und ebenso Namen Pius Felix, Augustus war genauso Name und Ehrentitel.

Also kann die Übersetzung nur so lauten:

Variante lateinisch 1:

Zeile 1) Abschrift: IMP. CAES . FL . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1) Umschrift: IMP(ERATORI) . CAES(ARI) . FL(AVIO) . CONSTANTINO . MAXIMO .
Zeile 1) Übersetzung: Dem Imperator, dem Caesar, dem Flavius, dem Constantinus, dem Maximus

Zeile 2) Abschrift: P . F . AVGVSTO . S . P . Q . R .
Zeile 2) Umschrift: P(IUS) . F(ELIX) . AUGUSTO . ...
Zeile 2) Übersetzung: der Pius, der Felix, dem Augustus ...

Wenn man jetzt die Grammatik bildet, könnte man folgendes rausstreichen:

Zeile 1), 2) Grammatik:
Dem Imperator dem Caesar dem Flavius dem Constantinus dem Maximus der Pius der Felix dem Augustus ...

Der erste mit dieser Namensfolge (Pius Felix Augustus) war Commodus:
Imperator Caesar Lucius Aelius Aurelius Commodus Pius Felix Augustus

Hier dieselben Namen Kaiser Gordian III. IMPERATOR GORDIANUS PIUS FELIX AUGUSTUS


Bild Wiki

Damit ist der Beweis erbracht, dass die beiden Adjektive in der zweiten Zeile im Text am Konstantinbogen Namen sind und nicht übersetzt werden.

Jetzt bist Du an der Reihe mit der 3. Zeile Very Happy

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Fr Feb 09, 2018 11:41 am

Zeile 3 Abschrift: QVOD . INSTINCTV . DIVINITATIS . MENTIS .
Zeile 3 Umschrift: QUOD . INSTINCTU . DIVINITATIS . MENTIS
Zeile 3 Übersetzung/Grammatik: weil . (mit) dem Anreiz . der Göttlichkeit (Genitiv Singular von divinitas)
des Geistes (Genitiv Singular von mens)

weil mit dem Anreiz der Göttlichkeit des Geistes

*Dativ oder Ablativ?


Wenn das jetzt nicht stimmt, fresse ich einen Besen Smile
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Fr Feb 09, 2018 12:04 pm

Einfach ausprobieren, der Satz bislang in der Übersetzung lautet:

Zeile 1) und 2) und 3) Übersetzung/Grammatik:
Dem Imperator Caesar Flavius Constantinus Maximus Pius Felix Augustus, der Senat und das Volk Rom, weil mit dem Anreiz der Göttlichkeit des Geistes ...
Ceres schrieb: weil mit dem Anreiz der Göttlichkeit des Geistes
In grüner Farbe ist Deine Übersetzung und das klingt gar nicht mal so schlecht Very Happy es könnte bei QUOD aber auch welcher oder dieser(?) sein, denn Konstantin steigt schlussendlich (verjüngt) als Gott Helios- Sol Invictus in den Himmel empor, darunter zu sehen das Viergespann des Himmelswagen Gott Helios (Detail des Konstantinbogen):


Bilddetail aus Wikipedia (Detail des Konstantinbogen) aus*

- mach gleich mit Zeile 4) weiter, dann sieht man, ob QUOD richtig interpretiert wurde:

quod: Nom. Sg. neutr., Akk. Sg. neutr.
1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (Relativpronomen)
2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [Adjektiv. Indefinitpronomen)
4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
6. so weit er, so viel er (Relativs. beschränkend)
7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)

quod: Subjunktion
1. da, weil (b. Ind. od. Konj.)
2. dass, die Tatsache dass (faktisches quod)
3. seitdem dass, seit (zeitl.), usw.
aus*

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Fr Feb 09, 2018 3:51 pm

Zeile 4 Abschrift: MAGNITVDINE . CVM . EXERCITV . SVO .
Zeile 4 Umschrift: MAGNITUDINE . CUM . EXERCITU . SUO
Zeile 4 Übersetzung/Grammatik: durch die Größe (Ablativ Singular von magnitudo) . zu der Zeit (adverb)
(mit) dem Heer (Dativ Singular von exercitus) sein

durch die Größe zu der Zeit (mit) dem Heer sein??

mit dem letzten Wort sein/ihr bin ich mir jetzt nicht ganz sicher. Der kleine Caesar hat mir das gezeigt:


Ich frage lieber vorher, bevor ich wieder Mist baue...
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Fr Feb 09, 2018 4:32 pm

Ja, das stimmt schon, Du musst bloß den Bezug herstellen:

MAGNITUDINE = der Größe (im Dativ) bezogen auf sein Heer (deshalb am Schluss SUO= sein)
CUM = zu der Zeit (bezogen auf seine (SUO) Regierungsepoche) Dativ/Ablativ
EXERCITU = durch das Heer, aber mit SUO (=sein) am Schluss ist es: durch sein Heer

Im ganzen Satz bislang etwa:
Dem Imperator Caesar Flavius Constantinus Maximus Pius Felix Augustus, der Senat und das Volk Rom (ihm widmet), welcher mit dem Anreiz der Göttlichkeit des Geistes (Intelligenz) zur Größe in dieser Zeit durch sein Heer (gelangte).

Darum steht der Imperator (Feldherr) zu Beginn des Satzes.

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Fr Feb 09, 2018 5:05 pm

An "durch" hatte ich auch gedacht; dachte aber es wäre falsch...
Dann ist es richtig?? *freu* bis auf den Bezug... da war ich nicht sicher..
Du gibst mir neuen Mut... Danke dafür !! ♥️

Dann mache ich mit der Zeile 5 weiter ?? Einverstanden?
Inzwischen beschäftige ich mich mit der Grammatik...
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Fr Feb 09, 2018 6:50 pm

Ja, auf jeden Fall!

Du hast es bislang sehr gut hinbekommen. Sich einfach Zeit lassen. Diese Tafel ist etwa 1700 Jahre alt, was macht da schon eine Stunde früher oder später beim Übersetzen.

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Fr Feb 09, 2018 7:37 pm

Danke dir ♥️ Ich schau mir mal diese besagte Zeile noch ganz genau an und in die Grammatik. study
Ich möchte alles ordentlich hinbekommen...

Der Größe bezogt sich auf das Heer? Gut zu wissen !! Ich nahm an, dass es sich auf Konstantinus bezog. Shocked

Mit dem (gelangte) - befindet sich das Wort auch im lateinischen Text? Oder ist es ein gefühlsmäßiges Hineinversetzen in die lateinische Sprache?
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Sa Feb 10, 2018 9:44 am

Im Deutschen gibt es keinen Ablativ. Der lateinische Ablativ wird im Deutschen bei EXERCITU beim Übersetzen genauso zum Dativ. Latein fasst:

Zeile 4) Umschrift: MAGNITUDINE . CUM . EXERCITU . SUO .

- mit dem am Schluss stehenden „SUO = sein“ zusammen. Es wird seine Größe, seine Zeit, sein Heer, nur steht das so nicht da. Am Schluss steht einmal SUO = sein (Konstantin’s), primär ist sein Heer, durch das er zu der Größe gelangte in der Zeit.

Der Ablativ ist kompliziert und vielschichtig http://www.albertmartin.de/latein/grammatik/doku.php/ablativ

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Sa Feb 10, 2018 10:18 am

gestern hab ich mich noch längere Zeit mit Grammatik beschäftigt und alles erstmal überschlafen.
So starte ich dann mit der Zeile 5.

Zeile 5 Abschrift: TAM .  DE . TYRANNO . QVAM . DE . OMNI . EIVS .
Zeile 5 Umschrift: TAM . DE . TYRONNO . QUAM . DE . OMNI . EIUS
Zeile 5 Übersetzung/Grammatik:
TAM = in dem Grade (adverb) .
DE  = von, her, über (Präposition mit Ablativ)
TYRANNO = dem Tyrann ( Dativ Singular )
QUAM = welcher, (Akk. Sg. fem.)
DE = von, her, über (Präposition mit Ablativ)
OMNI = alle, alles, ganz, jeder (Dativ Singular Maskulinum, Femininum und Neutrum Positiv von omnis)
EIUS = diejenige (Genitiv Singular von dasjenige)

in dem Grade über dem Tyrann welcher von alle diejenigen...

Kommt das so hin? study
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Sa Feb 10, 2018 11:15 am

Ja, so in etwa, bis auf EIUS das steht im Singular. Die Wörterbuchvorgabe ist dermaßen steinig, dass man es kaum lesen kann. Der NAVIGIUM gibt mit TAM als Adverb im Dativ „in solchem Grade“ an, „in solchem Ausmaß“ finde ich besser.

Zeile 5 Umschrift: TAM . DE . TYRONNO . QUAM . DE . OMNI . EIUS .

TAM = in solchem Grade/Ausmaß“ (Adverb, Dativ)
DE = von ... (da) ... her (Präposition mit Ablativ) *
TYRONNO = dem Tyrannen“ (Dativ, Singular)
QUAM = welcher
DE = von ... (da) ... her (Präposition mit Ablativ)*
OMNI = alles*
EIUS = seiner* (Genitiv, Singular, Maskulin)

Zeile 5) Übersetzung:
... , in solchem Ausmaß, von daher dem Tyrannen welcher von da(her) war, alles seiner Partei ...

Der ganze Satz bislang:
Dem Imperator Caesar Flavius Constantinus Maximus Pius Felix Augustus, der Senat und das Volk Rom (ihm widmet), welcher mit dem Anreiz der Göttlichkeit des Geistes (Intelligenz) zur Größe in dieser Zeit durch sein Heer (gelangte), in solchem Ausmaß, von daher dem Tyrannen welcher von da(her) war, alles seiner Partei ...

Versuch' mal die nächste Zeile, so ersparen wir uns Irrtümer Laughing

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Sa Feb 10, 2018 1:29 pm

bei EIUS hab ich seiner nicht gefunden, bei dem kleinen Caesar und auch bei NAVI nicht... Sad

Zeile 6) Abschrift: FACTIONE . VNO .  TEMPORE . IVSTIS .
Zeile 6 Umschrift: FACTIONE . UNO . TEMPORE . IUSTIS
Zeile 6 Übersetzung/Grammatik:

FACTIONE = Partei (Vokativ)
UNO = einer (allein) (Adjektiv)
TEMPORE = der Zeit (hier bin ich mir nicht sicher. lt. Caesar gibt mir dies*, wo ich aber annehme, das es im Dativ Singular ist..)
IUSTIS = gerecht (Adjektiv)

...Partei einer der Zeit gerecht...


Was sagst du dazu?

*

Ich schau später wieder rein. Bin heute von einer Freundin eingeladen worden. Bis später sunny
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Sa Feb 10, 2018 1:38 pm

Schau mir gleich Deine Übersetzung der Zeile 6) an!

Ceres schrieb:bei EIUS hab ich seiner nicht gefunden, bei dem kleinen Caesar und auch bei NAVI nicht... Sad
Doch, da auch im kleinen Caesar:



wobei "derselbe der Partei" (FACTIONE = der Partei/ durch die Partei, im Dativ, Ablativ)



- auch möglich ist.

Viel Spaß bei Deiner Freundin

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Sa Feb 10, 2018 2:33 pm

Ceres schrieb:Zeile 6) Abschrift: FACTIONE . VNO .  TEMPORE . IVSTIS .
Zeile 6 Umschrift: FACTIONE . UNO . TEMPORE . IUSTIS
Zeile 6 Übersetzung/Grammatik:

FACTIONE = Partei (Vokativ)
UNO = einer (allein) (Adjektiv)
TEMPORE = der Zeit (hier bin ich mir nicht sicher. lt. Caesar gibt mir dies*, wo ich aber annehme, das es im Dativ Singular ist..)
IUSTIS = gerecht (Adjektiv)

...Partei einer der Zeit gerecht...


Was sagst du dazu?

Vom Inhalt stimmt Deine Übersetzung!

Der Schwerpunkt dieser Aussage in der Zeile liegt mehr in Abrechnung mit dem Tyrannen, er Konstantin als Terminator rechnet ab, jetzt ist die Zeit da!

Zeile 6) Umschrift: FACTIONE . UNO .  TEMPORE . JUSTIS .

FACTIONE = der Partei (Dativ Singular von factio)
UNO = allein, ein einziger, einer allein, (Dativ Singular Maskulinum, Positiv von unus)
TEMPORE = der Zeit (Dativ Singular von tempus)
JUSTIS = den Gerechtigkeiten (Dativ Plural von justum)

Zeile 6) Übersetzung:
... Partei, alleinig der Zeit den Gerechtigkeiten tat, ...

Im ganzen Satz etwa:
Dem Imperator Caesar Flavius Constantinus Maximus Pius Felix Augustus, der Senat und das Volk Rom (ihm widmet), welcher mit dem Anreiz der Göttlichkeit des Geistes (Intelligenz) zur Größe in dieser Zeit durch sein Heer (gelangte), in solchem Ausmaß, von daher dem Tyrannen welcher von da war, er (Konstantin) alles seiner Partei, alleinig der Zeit den Gerechtigkeiten tat, ...
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der innerpolitische Konflikt mit Waffen ausgetragen wurde. Natürlich war die Fraktion Konstantins "die Guten" und die des Tyrannen "die Bösen" Laughing

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Ceres am Sa Feb 10, 2018 7:37 pm

Danke, war ein schöner Nachmittag bei meiner Freundin.

Das freut mich jetzt aber sehr, dass ich nicht so danebenliege.
So mache ich die nächste Zeile? Denke, du bist damit einverstanden?

Zeile 7 Abschrift: REM . PVBLICAM . VLTVS . EST . ARMIS .
Zeile 7 Umschrift: REM . PUBLICAM . ULTUS . EST . ARMIS .
Zeile 7 Übersetzung/Grammatik:

REM = die Sache (Akkusativ Singular von res)
PUBLICAM = staatlich (oder den Staat?)** (Akkusativ Singular Femininum Positiv von publicus)
ULTUS = sich rächen (Part. Perf. Dep. (Nom. Sg. mask.)
EST = er/sie/es befindet (3. Person Singular Präsens Indikativ Aktiv)*
ARMIS = mit den Waffen (Ablativ Plural von armum)

die Sache den Staat, er (Konstantinus) befindet, (sich) mit den Waffen zu rächen

Kommt das so hin? Nicht sicher bin... Sad

*hab bei EST = befindet gewählt, weil ich den Eindruck hab, dass es besser passt . Andere Angaben passen ja gar nicht, denk ich..
** wenn ich den Staat schreibe, dann wird es zum Akkusativ - wäre das falsch? (nicht ganz sicher bin, ob staatlich oder den Staat...
Habe hin und her überlegt...
avatar
Ceres

Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Sebius am Sa Feb 10, 2018 7:43 pm

Ceres schrieb:Das freut mich jetzt aber sehr, dass ich nicht so danebenliege. ...

Absolut nicht, hast Du sehr gut hinbekommen. Mit Deiner Variante würde der Satz lauten:
Ceres schrieb: ...Partei einer der Zeit gerecht...
Im ganzen Satz etwa:
Dem Imperator Caesar Flavius Constantinus Maximus Pius Felix Augustus, der Senat und das Volk Rom (ihm widmet), welcher mit dem Anreiz der Göttlichkeit des Geistes (Intelligenz) zur Größe in dieser Zeit durch sein Heer (gelangte), in solchem Ausmaß, von daher dem Tyrannen welcher von da war, er (Konstantin) alles seiner Partei einer der Zeit gerecht ...

Ist fast besser verständlich, auch wenn es Konstantin etwas schmeichelt Wink

Sebius

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die letzten Tage der Cleopatra VII

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 34 von 41 Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35 ... 37 ... 41  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten