Geschichte Forum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Arkesailas am Sa Jan 25, 2020 5:41 am

Hallo,

mein Urgroßvater ist 1857 mit anderen nach Sardinien ins Silberbergwerk geholt worden. Er hat einige Jahre da gearbeitet und ist 1860 dort verstorben mit 40 Jahren. Es müssen schlime Zustände gewesen sein. Dann gibt es zwischen Oslo und Bergen eine Stadt von deutschen Bergleuten nach 1500 angelegt. hat jemand Ahnung von diesem Thema?
Arkesailas
Arkesailas

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 02.02.15

Nach oben Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Re: Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Skeptik am Sa Jan 25, 2020 5:01 pm

Das hier habe ich in der französischen Wikipedia gefunden und ist sicher auch interessant:

Im Jahr 1258 gründete Ugolin della Gherardesca (1220-1289), Graf von Donoratico und Tyrann von Pisa, dem man nachsagt, dass er dem verdammten Helden der Göttlichen Komödie von Dante als Vorbild gedient hat, die Villa di Chiesa (das heutige Iglesias) im südwestlichen Zipfel Sardiniens, und eine der wichtigsten Silberminen des Christentums, sechs Kilometer südlich des Bergwerks von Fluminimaggiore und seines prächtigen römischen Tempels von Antas Das Bergwerk wurde die erste Domäne des Grafen und 1302 der direkten Souveränität Pisas unterstellt.
Ugolino operierte auf einem Gebiet von 500 Quadratkilometern, das zu Ehren seines Untergrunds Argentaria del Sigerro genannt wurde. Er förderte den Transfer von toskanischem Bergbauwissen nach Sardinien. Das wichtigste Ergebnis der Bevölkerungspolitik der Familie Donoratico war der Aufstieg und die Entwicklung der Villa di Chiesa, des heutigen Iglesias. Die sardischen Bergleute versorgten Pisa in der Zeit vom 12. bis 14. Jahrhundert mit 15 Tonnen Silber pro Jahr. Die Pracht der toskanischen Stadt wurde also zum Teil von etwa 6.500 Bergleuten und Metallverarbeitern in Villa di Chiesa geschaffen. Die Pisaner übernahmen die Arbeit der Römer, öffneten viele Brunnen und entdeckten die alten wieder. Eine Reihe von Gesetzen, die in einem vierbändigen Kodex mit dem Namen "Breve di Villa di Chiesa " zusammengefasst wurden, organisierte die Aktivitäten in den Minen.
Dieser Kodex bestand auf der Regulierung des Silberabbaus. Die Todesstrafe war nicht nur für diejenigen vorgesehen, die Silber oder silberhaltige Mineralien gestohlen haben, sondern auch für Hütten, die gestohlene Mineralien verarbeiten. Die Bergleute benutzten kleine Spitzhacken und andere Handwerkzeuge, um das härtere Gestein für das Schmelzen vorzubereiten und arbeiteten zwölf Stunden am Tag, von Montag Mittag bis Samstag Mittag. Die Arbeit wurde im Sommer ausgesetzt, da die Küstengebiete der Malaria ausgesetzt waren.
Pisa verlor 1326 seine sardischen Besitztümer an die Krone des Königreichs Aragon, der König übernahm dann die Kontrolle über die Minen, um Streitigkeiten zwischen den aragonischen Adligen zu vermeiden. Der Verlust von sardischem Silber war der Beginn des Niedergangs von Pisa, damals ein Rivale von Lucca und Florenz. Während der vollständigen Eroberung der Insel versuchten die Aragonier, dem Silberabbau einen neuen Impuls zu geben: Zölle, Steuern und königliche Abgaben auf Erze wurden gesenkt. Aber ohne Erfolg: Die Bergbauaktivitäten gingen unter der aragonischen Herrschaft kontinuierlich zurück. Sardinien, einst einer der ersten Ursprünge des Silbers, musste das Edelmetall aus den spanischen Besitztümern der Neuen Welt importieren.

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 1049
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 80

Nach oben Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Re: Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Arkesailas am So Jan 26, 2020 11:46 am

Vielen Dank für die Antwort. Du bist mit Deinen 80Jahren total geistig auf der Höhe! Für mich sind diese Tatsachen neu. Nur eines weiß ich, dass in dem Zipfel Sardiniens heute noch in Ingurtuso ein Bergbaumuseum da ist. Und das will ich besuchen. Es sieht alles ziemlich archaisch aus, aber immerhin haben sie es nicht abgerissen. Wieso man um 1860 herum noch Silber förderte, ob der Ertrag lohnte, will ich erforschen. Auch in Freiberg wurde der Bergbau ja erst 1960 eingestellt. Dort förderte man außer Silber sicher noch andere Erze. Wie die Bergleute in Freiberg abgeworben wurden, was sie verdienten und wie die Reiseroute war, interessieren ich sehr. Auch die Bergleute in Norwegen. mfG.
Arkesailas
Arkesailas

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 02.02.15

Nach oben Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Re: Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Marek1964 am So Jan 26, 2020 12:42 pm

Arkesailas schrieb:Vielen Dank für die Antwort. Du bist mit Deinen 80Jahren total geistig auf der Höhe!

Dem kann ich mich nur anschliessen, ich habe über die Antwort nur gestaunt. Vielen Dank, Skeptik.

_________________
An unsere stillen Mitleser: werdet aktiv. Stellt Fragen, eröffnet Threads. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Belebt alte Threads - Geschichte veraltet nie. Ein Forum lebt nur, wenn viele mitmachen. Hier wird niemand niedergemacht - früherer Domänenname war geschichte-forum forums ag
Marek1964
Marek1964
Admin

Anzahl der Beiträge : 2210
Anmeldedatum : 18.01.15

Nach oben Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Re: Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Skeptik am So Jan 26, 2020 2:19 pm

Danke für die Blumen! In Frankfurt sagt man: „Was mer net im Kopp hat, muß mer in de Füß hawe“. Bei mir ist es wohl umgekehrt.
Das von mir oben erwähnte Villa di Chiesa (das heutige Iglesias) liegt gerade mal 46 Kilometer südlich von Ingurtuso. Lohnt sicher auch einen Besuch von Dir, @Arkesailas.
Das hier sind sicher weitere Erklärungen für einen Aufschwung im Bergbau ab 1860:


...Um 1868 wurde in Italien Dynamit eingeführt, das im Jahr zuvor von dem schwedischen Chemiker Alfred Nobel erfunden worden war. Innerhalb kurzer Zeit revolutionierte diese Erfindung die Abbautechniken, die den Betrieb zu relativ niedrigen Kosten auch in feuchten Gruben ermöglichten. In der Zwischenzeit wuchs das Unbehagen Sardiniens innerhalb des kürzlich gegründeten italienischen Staates.

...In den Jahren 1868-1869 gab es in den sardischen Bergwerken 9.171 Beschäftigte, fast dreimal so viele wie 1860. In der Tat wurde nach der Ausdehnung des Bergbaugesetzes von 1840 aus dem Piemont auf Sardinien und seiner anschließenden Änderung von 1859, um für die Bergbauunternehmer günstiger zu sein, eine rasche Entwicklung der Forschung und des Bergbaus, eine Zunahme der Produktion und der beschäftigten Hände verzeichnet. Im Jahr 1870 wurden die Forschungsgenehmigungen, die Ende 1861 83 waren, auf 420 und die Konzessionen von 16 auf 32 erhöht. Das abgebaute Mineral stieg von 9.379.800 Kilogramm im Jahr 1860 auf 127.924.600 Kilogramm im Jahr 1868, während sein Wert fünfmal so hoch wurde und 1868-1869 den Betrag von 13.464.780 Pfund erreichte.

…Die stetige Entwicklung der Bergbauindustrie führte zum Zustrom von Technikern (Ingenieure und Geologen) und Vorstandsmitgliedern aus anderen Regionen des Königreichs. Aufgrund des schlechten Bildungsniveaus und der schlechten technischen Vorbereitung der sardischen Hände kam sogar die Mehrheit der in den Bergwerken beschäftigten qualifizierten Hände aus dem Kontinent.

...1872 wurde der Sitz des sardischen Bergbaudistrikts von Cagliari nach Iglesias verlegt.

...Im Jahr zuvor, 1871, hatte der italienische Bergbau die Geburt einer neuen Industrie erlebt. Mit der letztendlichen Entdeckung und dem Beginn des Bergbaus, der silberhaltigen Ader des Saarabus, wurde auch in Italien mit der Produktion von silberhaltigen Mineralien begonnen. Ein neuer Produktionszyklus von etwa vierzig Jahren hatte begonnen.


https://www.google.de/search?hl=de&ei=2IgtXsb-LY7XkwXO2bS4Cw&q=Histoire+des+mineurs+allmangne+en+Iglesias+Sardaigne+en+1860&oq=Histoire+des+mineurs+allmangne+en+Iglesias+Sardaigne+en+1860&gs_l=psy-ab.3...3969.57402..59699...0.3..0.101.3836.60j1......0....1..gws-wiz.....0..0i71j0i67j0i131j0j0i22i30j0i19j0i22i30i19j33i160j33i21j33i10i160.GR7YvyLZU_A&ved=0ahUKEwjGyvXqpKHnAhWO66QKHc4sDbcQ4dUDCAo&uact=5

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 1049
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 80

Nach oben Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Re: Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Arkesailas am Mo Jan 27, 2020 10:28 am

Lieber Skeptik, herzlichen Dank. meine anfrage an das Bergarchiv Freiberg wird hoffentlich auch noch beantwortet. Aber Deine Info gibt eine Vorstellung, was damals dort los war. Wie die Lebensverhältnisse der berleute waren, steht auf einem anderen Blatt. Die wurden nicht alt, die Bergleute. Mein Uropa ist am Fieber dort verstorben. mfG
Hast Du denn die französische Wikipedia übersetzt oder war das ein Originaltext, woher die Quelle?
Arkesailas
Arkesailas

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 02.02.15

Nach oben Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Re: Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Skeptik am Mo Jan 27, 2020 12:21 pm

Ich kann ganz gut Französisch. Habe französisch gegoogelt und dann mit diesem Translator übersetzt:

https://www.deepl.com/translator

Vielleicht finde ich noch was über die Biografien der einfachen Bergleute.

Skeptik

Anzahl der Beiträge : 1049
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 80

Nach oben Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Re: Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Skeptik am Mo Jan 27, 2020 1:18 pm


Skeptik

Anzahl der Beiträge : 1049
Anmeldedatum : 01.10.15
Alter : 80

Nach oben Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Re: Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Arkesailas am Mo Jan 27, 2020 11:11 pm

Auf Wunsch vom User entfernt, Admin Marek
Arkesailas
Arkesailas

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 02.02.15

Nach oben Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Re: Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Arkesailas am Mo Jan 27, 2020 11:13 pm

Hallo Skeptik, ich habe mal einen Flyer des dortigen Museums hochgeladen. Es gibt auch noch Beschreibungen von dem Ort.
Arkesailas
Arkesailas

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 02.02.15

Nach oben Nach unten

Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden? Empty Re: Wohin waren die Bergleute aus dem Erzgebirge früher geholt worden?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten